Dienstag, 31. März 2009

Porter sings the Blues.


"The amazing and furry Porter 9-Volt, the musically inclined canine, performs a quick composition entitled "bow-wow-ruff-ruff." The hound dog mix has been training musically since his little puppy days and currently resides in San Francisco, a city known for harboring spectacular musical talent. Porter the musical dog is available for children's parties and late night show performances- Please contact his agents Jessica & Cal."

Link


Montag, 30. März 2009


Sonntag, 29. März 2009

Freitag, 27. März 2009


Daytum.



Praktisches Tool
für euren persönlichen Feltron-Report.

Link


Donnerstag, 26. März 2009

Mittwoch, 25. März 2009

Feierabend!


Toll: Sich bei der Arbeit durchbürsten lassen.
Blöd: Nur eine Bürste für alle.

Link


EyePlay WiiMote Everything



Nachdem ich meine Schreibtischlampe justiert habe funktioniert CamSpace erstaunlich gut :)


Dienstag, 24. März 2009


Batman Logo Evolution


The heat is on.



Ben Stiller kriegt jede ins Bett. Auch Glenn Frey.

Link


The Cult of Done Manifesto



  1. There are three states of being. Not knowing, action and completion.
  2. Accept that everything is a draft. It helps to get it done.
  3. There is no editing stage.
  4. Pretending you know what you're doing is almost the same as knowing what you are doing, so just accept that you know what you're doing even if you don't and do it.
  5. Banish procrastination. If you wait more than a week to get an idea done, abandon it.
  6. The point of being done is not to finish but to get other things done.
  7. Once you're done you can throw it away.
  8. Laugh at perfection. It's boring and keeps you from being done.
  9. People without dirty hands are wrong. Doing something makes you right.
  10. Failure counts as done. So do mistakes.
  11. Destruction is a variant of done.
  12. If you have an idea and publish it on the internet, that counts as a ghost of done.
  13. Done is the engine of more.
(via)


Montag, 23. März 2009

Rock'n'Roll 2.0

Okay, Mando Diao sind endgültig im Mainstream angekommen. Ein poppigeres Set hab ich von ihnen noch nie gesehen, Nummer-1-Hit inklusive. Aber darum gehts nicht. Ich hab heut abend ein oder zwei mir neue Sachen über Rock'n'Roll-Konzerte gelernt!

Mein erstes Achso: Crowdsurfen gibt es nicht mehr. Man kann nicht mehr von der Bühne springen weil man überall jemand sein Digiknipse oder sein Handy aus der Hand hauen würde. In den ersten Reihen wird frenetisch mitgefilmt, das gesamte Konzert über, ohne Pause, von allen unter 21 - und das ist die Mehrheit. Ich hab original zugeschaut, wie Kids im Pit Gedränge wenn die Kamera voll ist hektisch die völlig unkenntlichen Bilder raussuchen und löschen, um weitere unscharfe unterbelichtete Fotos machen zu können. Fürs Konzerterlebnis 2.0 scheint der Fotobeweis mindestens so wichtig zu sein wie das direkte Erleben.

Mein zweites Achwas: Merchandise 2.0. Direkt nach dem Konzert ersteht man statt eines T-Shirts einen USB-Stick, bespielt mit dem Konzert, das grade vorbei ist. Der Stick hat ein gefälliges Alu-Gehäuse auf dem der Bandname eingraviert ist und wird in einem samtigen schwarzen Schächtelchen schmuckstückartig verkauft. Die Sticks sind bereits in ausreichenden Mengen fertig bespielt, wenn das Publikum nach dem Konzert gen Ausgang strebt - sportliche Leistung fand ich. Kurz gequatscht mit den Jungs von concert-online: Das funktioniert, indem über dem Mischer eine T-förmige Stange angeschraubt wird mit zwei Mikros dran. Aus dem Mischpult wird direkt als 320kbit stereo MP3 gespeichert (DRM-frei), mehrere Laptops mit je mehreren USB-Hubs, fertig. Für die Songs der letzten Zugaben ist innen im Schächtelchen ein Code eingestempelt, mit dem man sich die entsprechenden MP3s 30 Minuten nach dem Konzert kostenlos runterladen kann. Nach Angaben von den Jungs kaufen bei kleineren Konzerten wie diesem mehr als 5% der Konzertbesucher beim Rausgehen so einen 'Concert Stick' - und das obwohl die ganze Geschichte satte 20 Euro kostet! Wenn ich dran denke, wie umständlich ich auf dem Camden Market mein erstes Bootleg (Sisters of Mercy, Vinyl, grottige Soundqualität, photokopiertes Cover) gekauft habe, komme ich mir sehr einspunktnullig vor.

Wie auch immer, es scheint immer noch Rock'n'Roll zu sein: Nach der letzten Zugabe umarmte mich überraschenderweise der völlig durchgeschwitzte 18-Jährige vor mir und brüllte mich grinsend an: „Jetzt kann ich auch sterben. Ich hab alles gesehen.“ Da habe ich einfach mal nichts gesagt.


Sonntag, 22. März 2009

Chinatown Wars.

Übrigens: Wie von Rockstar nicht anders zu erwarten, ist GTA auf dem DS spielerisch und konzeptionell ein Traum, geradezu die Essenz des Spielprinzips und nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Art Direction, die perfekt an die Beschränkungen der Hardware angepasst wurde, eine würdige Reminiszenz an das erste Spiel. Und wenn ich nicht heute arbeiten müsste, hätte ich auch was davon.

PS: Und wenn mir jemand sagen könnte, ob die Firmware des neuen DS weiterhin Homebrew-kompatibel bleibt, wäre ich auch hier dabei.

Link


Please say something


Please Say Something vonDavid OReilly hatten wir glaub ich schon, aber ich find ihn grad auf so viele Arten schön das das gepostet muß.


33pt. Escapade



Schöner Trailer für 33pt. Eskapade - Beiträge zur Typografie am 3.&4.April 2009 an der FH Dortmund.


Samstag, 21. März 2009

Freitag, 20. März 2009

Helpful Bus.


PG PORN: Helpful Bus


immer am ball bleiben

bald ist es ja geschafft und dann tummel ich mich auch wieder hier rum. bis dahin spiele ich mit dem ball…



Donnerstag, 19. März 2009

Micky Maus hört Polizeifunk.

Aktuellem Heft liegt ein Empfänger bei / Hamburger Kripo ermittelt / Verlag gibt sich ahnungslos.

Oh mann, bringt mir jemand eins mit?! (:

Link


Mittwoch, 18. März 2009

Aus der Requisitenkiste.


Shirts von Weyland bis Yutani:

Last Exit to Nowhere.


What's in the box?


Ein VFX-Demo-Film inspiriert von HalfLife.

Link


Dienstag, 17. März 2009


Wrong



Bitte Bathtub IV von Keith Loutit unbedingt im Vollbild gucken für die Details!


Schlechte Scherze 3000: Hatten wir den schon? HEUTE: Jenny from the Blog!

(Wow!)
(Wenn das nicht ein funkelndes Juwel von Wortwitz ist. Sozusagen, ein geschliffener Rohdiamant.)
(Habe auch gesehen, dass es den Witz schon gibt, aber ich konnte WIRKLICH nicht anders...)
(Zur Untermalung aber mit Song:)



(Oh mann...gut, dass ich bald auswandere...)



I danced the ECO















bild machen und hier mittanzen


Montag, 16. März 2009


ich hab gehört, hier treiben sich so ein paar Designer rum.
Ich lass das mal hier liegen.


Sonntag, 15. März 2009

Freitag, 13. März 2009

Amok ist der Fluch der Menschheit.

Dr. med. Lothar Adler, international durch Studien zum Amoklauf bekannt geworden, in einem äußerst interessanten Radio-Interview aus aktuellem Anlaß. Ich weiß, das gehört hier nicht so richtig hin. Aber mir hat die ruhige Stimme und die besonnene, kompetente Art dieses Menschen geholfen, mein Frühstück runterzukriegen. Dabei ist es noch nicht mal besonders beruhigend, was er sagt.

Link


digup.tv
















Eine schöne Interview-Serie mit reichlich Material und Links zu jedem Portrait. Es ist zwar etwas hart die englischen Untertitel und die Bilder von Pierre Magnol und Étienne Mineur gleichzeitig zu lesen bzw. zu betrachten aber dann schaut man halt zweimal vorbei.

linked again.



Donnerstag, 12. März 2009

Mittwoch, 11. März 2009

Appel Overkill.


Wer's nicht gesehen hat: Zum Relaunch von pitchfork gab's gestern dieses recht beeindruckende Riesenbanner. Heute ist es wieder weg. War wohl ein wenig teurer...

Link


I AM IN LOVE


Bars & Tones from André Chocron on Vimeo.


Rapture awaits.



Link


Das war schön

Ich sitz im Bett, hab Piepen im Ohr und grinse.

Paulsrekorder waren das beste Konzert, das ich im Logo seit... Far Deftones sehr langer Zeit gesehen habe.


Montag, 9. März 2009

It's on.



PS: Muss zugeben, dass ich gerade zum ersten Mal das GE-Ding von North Kingdom ausprobiert habe. Wie krass ist das denn, bitte?!

Link



Das Spiel auf das die Welt gewartet hat



Bin mir nicht ganz sicher, ob das hardcore oder casual oder einfach WTF ist...


Up So Many


Ausstellung im Kunstklub Berlin
17.–22. März
Eröffnung am Freitag, 13.3. ab 20 Uhr mit einer Performance von Alfa Romeo

Im Rahmen des Pictoplasma Character Walk
Prepare for Pictopia


Sonntag, 8. März 2009

Chad Smith.


Dieser Mann hat Spaß bei der Arbeit.

Link


Freitag, 6. März 2009

Flap flap flap flap

flipbook.info hat (nach eigenen Angaben) mehr als 5000 Daumenkinos von 1882 bis heute versammelt.

Zum anschauen als...

ähm...

Blätterfilme (?)


Donnerstag, 5. März 2009

Helden meiner Kindheit (heute)





so me again.




Buntes, neues Video in bekannter Manier von So Me,
der wohl ganz gerne in Kanye Wests Pool paddelt.



Rethink Scholarship


Dienstag, 3. März 2009


Ich versteh das alles nicht mehr. Vielleicht werden ich und mein Designgeschmack alt...


Sonntag, 1. März 2009

Echsenplage in Los Angeles.




Erth Visual and Physical, Inc.
klont bzw. baut lebensechte Saurier-Puppen. Und vermietet sie an Museen. Wieder eine Marktlücke weg.

Link


Liebe macht blind



Noch ein Studentenprojekt-Computerspiel für Win und Mac, diesmal von der Uni Kopenhagen, spielbar mit der Wiimote und thematisch... ja...

„Dark Room Sex Game is a multiplayer, erotic rhythm game without any visuals, played only by audio and haptic cues (...) the player works with his or her partner to find a mutual rhythm, then speeds up gradually until climax. In four-player 'orgy' mode, players swap partners randomly and compete to reach orgasm the fastest.“

(Den Screenshot hab ich von Fabu geklaut)


Buuuuh, ich meine Jeeaaah


via