Donnerstag, 31. Januar 2008

Cooles Plugin für Firefox


… ach ja … hier auch für alle anderen.


One bike to rule them all.


Alta Bikes


Mittwoch, 30. Januar 2008

MiMa 8 - BATTERIEnext_17

»1,2,3« ist das Thema der frischen Ausgabe von BATTERIE, nein BATTERIEnext heißt sie jetzt. Mit der Ausgabe 15 (Titel passenderweise »quit«) haben Andreas Magino und Tobias Waszkiewicz die mittlerweile doch tief ausgetrampelten Pfade der gratis-pdf-Mags verlassen und versuchen nun, mit jeder Ausgabe des 'creative magazine' mediales Neuland zu betreten. Ausgabe 16 bestand nur aus animierten GIFs und heuer im Januar 2008 sinds Buttons. Also nicht die Digitalen sondern die kleinen runden realen Dinger zum anstecken an Klamotten. Das ist mir aber sowas von ein MittwochsMagazin wert!



Zum Preis von 18 Euros bekommt 34 Buttons (von 13 Gestaltern?Autoren?Teilnehmern?) auf schwarzen Filz gesteckt. Die Auflage beträgt 100 Stück, die Nummer 17 dürfte also in absehbarer Zeit ausverkauft sein. Zum Thema passend bilden zumeist 3 Buttons eine Reihe, so ganz haut das natürlich nicht hin, da 34 nicht durch 3 zu teilen geht und 13x3 auch nicht 34 ergibt.

Egal, wichtig ist aber, das mir viele der Buttons richtig gut gefallen und die Idee dahinter stimmig ist - man trägt ja doch meißt mehr als einen Button an der Körperpartie seiner Wahl... die Qualität der Button scheint mir auch besser zu sein als manch anderer Buttons, die ich schon einzeln für nen Euro oder so gekauft habe, daher kann sich die BATTERIEnext_17 definitiv zulegen (wenn man nicht grade heiß auf lesen ist).

Auf ladestation.net gibts neben größerer Abbildungen aller Buttons auch die erwähnten ersten 15 PDF-Ausgaben als downloads...


Kite Runner - MK12.


Clover... Wer?



Als Promotion für den Film 'The Water Horse: Legend of the Deep' (IMDB) wurde in der Bucht von Tokyo ein echtes Loch Ness Monster installiert: Spritzdüsen bilden eine Wassernebelwolke (die man im Dunkeln kaum sieht) als Leinwand für Projektionen. Dazu Hochdruckfontainen und Lautsprecher - fertig ist der Hype. Keine Ahnung, welche Agentur das gemacht hat, aber die Japaner wissen, wie man wirklich Monster macht!



via


Punkt 12 - Ich mach' mittag


Nagelprobleme? Nicht in Persien.


Dienstag, 29. Januar 2008

…es lebt und es kommt uns besuchen





ytdrichtigemusik


falls mich jemand suchen sollte, ich werde da sein. und zwar genau da. und wenn ihr auch kommen würdet und wir ihnen die trennung ausschreien könnten wäre es sehr schön.


Einprägsam und bedeutungslos.


Feltron Annual Report.



Das Jahr 2007 ganz persönlich, fein aufbereitet von Herrn Felton.

PS: Link abgegriffen von diesem Blog, den so namhafte Kollegen wie Andreas Philström (North Kingdom), Chris Hewitt (dstrukt) und Peter Jaworowski (The Hejz) mit fachkundiger Kunde - äh, befüllen?


So muß Handkamera-Horror aussehen


Next Graffiti



Schönes Ding von den nextlern.


„Eigentlich gibts an dem Film nicht viel zu spoilern. Am Anfang des Films steht das er Amateuraufnahmen zeigt die im Central Park geborgen wurden… und ab da passiert nichts überraschendes mehr, was man nicht auch schon aus den Trailern kennt.“

Batzman


Ein vernichtenderes Urteil hab ich lang nicht mehr gelesen :)


Montag, 28. Januar 2008

Zum Feierabend


ne ordentliche Verlängerungswurst.


Arbeitsplatz 2.0


Ich will mal nachgetragend sein

1. Mein Lieblingshalloweenkostüm gibts jetzt (rechtzeitig zum Fasching) hier auf ebay.

2. Die WebtrendMap ist jetzt fertig.

3. Mittlerweile gibts neue Videos von 'You suck @ Photoshop'


Thank you for the music...



Ich glaub, da tut sich was...

Bei Last.fm gibt es nun einen kostenlosen Abrufservice für komplette Lieder, "Free-On-Demand" genannt mit marginalen Einschränkungen. Das Schönste daran: Alle vier großen Plattenlabels (Universal, Sony/BMG, Warner und EMI) sind mit an Bord, dazu 150.000 kleiner Labels und Einzelkünstlern. Damit ist Last.fm nach eigenen Angaben die erste Website, über die man kostenlos und rein werbefinanziert auch Zugriff auf fast alle Stücke aus den Verkaufscharts erhält.

Damit sind sie vermutlich etwas schneller als Qtrax. Die starten angeblich heute nacht mit 25 Millionen legalen Songs - dazu muß man sich allerdings ihr eigenes P2P-Programm runterladen (vorerst nur WinPC) mit dem sie eine Art DRM realisieren.

Womit die ersten mal wieder die letzten werden könnten... Lala.com haben ja schon im Herbst angekündigt, Ende 2007 legal alle Songs aller 4 Majors komplett und kostenlose zu spielen. Von dem zugegeben schicken myMusic-Interface (quasi iTunes im Browser, inkl. iPod-Befüllung) mal abgesehen sind da bis heute allerdings 'nur' 8996 Platten zu hören.

Hat schon wer mit dem einen oder anderen Service Erfahrungen gemacht? Und wie legal ist eigentlich songza?


Sonntag, 27. Januar 2008

Weak and Powerless.


Ibanez Baritone MMM-1/Washburn 7 String WG-587
Perfekte Overdubs von SCOverstreet.


?!



Von wegen


Lego Lego Lego


Wenn das nicht was für Mezza ist, dann weiß ich auch nicht.


The Spider Bitch


Mittendrin statt nur dabei



sieht interessant aus.


Für Ralle S.




iGuitar


Also jetzt will ich auch eins haben.


Freitag, 25. Januar 2008

Dreams are electronic


Lessrain haben für die Coventry School of Art and Design eine sehr schöne Website gemacht mit 20 Videoprojekten aus 20 Jahren Hochschulgeschichte... einfach mal Shift-K drücken.


Apropos Interface-Design.

Darf ich vorstellen?



Die seltsamsten Knöpfe des Internets
. Zwei ganz armselige Nubsies, ihres Zeichens Buttons auf der Homepage von BlauPunk.


"Where am I?"



Edward Tufte über das Interface-Design des iPhones mit Würdigung und Verbesserungsvorschlägen. Unbedingt das Video anschauen.


Harte Schale, weicher Kern.



Hier die durchaus nette Website dazu.


Donnerstag, 24. Januar 2008

Basic Instructions

Your all-inclusive guide to a life well-lived.


[Via Daddy D]



Will haben...


Angriff aus der Tiefe.



linkvia


R.I.P. Pacman


Link
Portal Challenge 14 in 5 Sekunden.

PS: Im übrigen ein starkes Argument dafür, dass Youtube vor allen Dingen deshalb so viel Erfolg hat, weil sich ihre Videos vollkommen problemlos in externe Seiten integrieren lassen. Wer hat schon Zeit und Lust, einen werbeverseuchten Code zu editieren, nur damit der Player ins Layout passt?


Mittwoch, 23. Januar 2008

Sign o’ the times.


21 Uhr, eine klitzekleine Werbeunterbrechung




mehr hier


von monstren und mutationen

Gut, die Jungs hatten wir schon. Aber das ist kein repost, sondern ich wollte was ganz anderes loswerden. Aber erstmal das Original, zum vergleichen:



ytdapchenhäuptling

…so. Jetzt gibt es ein interessantes Mashup mit AC/DC. Das ist nicht nur groß sondern beweist, dass die letzten Honks mit guter Musik sich zu coolen Säuen transformieren.



ytdsehrgut…


It's only mistery.


Noch was zum Thema Aussprache


Es ist 10 Uhr - Wir bringen den Dot


IIBBDO Dublin für Guinness von Psyop.
(Psyop haben übrigens beschlossen, sich zur Ruhe zu setzen (?) und die Firma für schlanke 30 Mille zu verkaufen)



Dienstag, 22. Januar 2008



Ist grad so viel Gefühl hier.


melodien für umarmungen

Erst die Mädchen, die ich sofort mit nach Hause nehmen würde um ihnen Kuchen zu backen und nun auch noch ein neues Lied von Bob Mould als Vorgeschmack auf sein neues Album. Das Jahr kann kommen und es wird recht gut. Bob Mould? Ja, jenem Herren, der mit Hüsker Dü schon meine Jugend versüßte (und nicht nur meine). Ganz zu schweigen von Sugar, seiner Nachfolgeband, die meinem ersten Auto, einem schwarzen, ziemlich desolaten Ford Fiesta der ersten Baureihe, das Ambiente der großen, weiten Welt verlieh.

Aber egal, denn jetzt macht er wieder (und das ist nicht seine erste) Soloplatte. Und wie klingt es, wenn jemand aus einem deutlichen Punkrock/Hardcore Kontext kommt und nun alleine Musik macht? Nach Country? Müsste man eigentlich annehmen, denn das machen eigentlich gerade alle. Aber dem ist nicht so. Es fühlt sich so an wie damals, eine Mischung aus auf dem Schoß vom Papa der einem die Welt erklärt und die tiefe Gewissheit, das alles gut werden wird.

Ein Plattenhäppchen… und ihr versteht es. Vielleicht.


Nein, das ist kein Cloverfield-Merchandise


...wie praktisch - und nur 15 Dollar.



Neues threadless-Shirt


Darfs etwas größer sein?

Bei cityofsound gefunden: „A series of notes on the contemporary façade, from expressive and performative to responsive and interactive.“



Lesenswerter Überblick über Architekturprojekte mit Medienfassaden aus den letzten Jahren. Neben den üblichen Verdächtigen (Kunsthaus Graz, Allianz-Arena München, ...) war mir da vieles neu, z.B. Galleria West in Seoul. Alles mit einem ordentlichen Schwung (youTube)Videos und neben viel teurem Hi-End-Aufwand XXL gibts auch erstaunliche low-tech Lösungen (das unten ist kein Photoshop ;)


oh gott, ich bin verliebt...

Gut, das Lied ist nicht ganz so frisch und aufgrund einer surrealen Veröffentlichungspolitik in Deutschland nur über Umwege zu beziehen aber diese beiden Herzchen haben mir mal so gehörig in den Bauch geboxt. Ich hatte die beiden schon länger beobachtet und jetzt summieren sie alles, was Traummädchen ausmachen: Tolle Stimmen, Tattoos und (schon fast zu) coole Freunde (bei der Produktion waren Jungs von Weezer, DEATH CAB FOR CUTIE und AFI dabei).

Was mich bei dem Video (neben der wirklich bescheurten "Handlung" und der mehr oder minder entrückten Inszenierung der Beiden) irritiert, ist der Typ mit der Sturmhaube. Verstehe ich nicht...



ytdniedlichemädchenmitgrossenkulleraugenbrechenmeinherz

das ganze gibt es noch in einer entzückenden Akustikversion. Ich bin begeistert!


ytdniedlichemädchenmitgrossenkulleraugenbrechenmeinherzohneverstärkung


Montag, 21. Januar 2008

„Won't you blog about this song“


handwerklich mit verbesserungspotential, aber da mußte ich doch mehr als einmal lachen...


Dog vs. Balloons


via

"Simon exacts his revenge on 74 evil latex orbs in a mere 57 seconds!"


3000.



hier gefunden


New APPLE product!!!! Introducing Nanoscope!


Sonntag, 20. Januar 2008

Samstag, 19. Januar 2008

kling kläng schring schräng

für die freunde des gepflegten eckkneipenkonzerts:
heute abend so gegen 10 spielt das ROSKINSKI QUARTETT in der funzel.
das klingt dann ungefähr so:



mehr gibts noch hier, hier und hier.

(oha! da hab ich ja alles gegeben für diesen eintrag: video, links, fette schrift, kleine schrift, normale schrift, myspace, youtube, googlemaps, schmissige, etwas jugendlich versponnene nonsense-headline: mannomann....wenn das nicht zieht bei der blog-crowd! und das, obwohl ich noch total angedengelt von der gestrigen spaß-karawane bin. wohlan, meine flauschigen freunde: bis heute abend! ich bin die, die verkatert in der ecke sitzt.)


Freitag, 18. Januar 2008

Eine kleine Bettlektüre.



Für alle, die letztes Jahr viel geschlafen haben.

Link


Herr weidner braucht Internet!

liebe freunde,
hab da mal ne frage: kennt jemand einen guten, günstigen Internetanbieter? (Brauche kein fon, nur Internet; weiß jemand diesbezüglich Bescheid oder hat jemand ne gute Idee, was z.Zt. abgeht?
vielen Dank, der sash


Symphony of destruction.



Unbedingt laut mit viel Bass hören!

Link


Wenn das deine Mudder wüsste.


Donnerstag, 17. Januar 2008

Kerning the day away



Anfangs mußte ich ja nur zwanghaft jede Schrift bestimmen, die mir über den Weg lief. Dann glaubte ich, ungleichmäßige Strichstärken bei den Buchstaben der BVG-U-Bahnhofschilder zu sehen. Dann juckte es mir in den Fingern, die Zurichtung und das Kerning aller möglichen Schriftzüge, die ich in der Stadt sah, zu korrigieren. Gestern habe ich das Kerningpaar Yq in freier Wildbahn entdeckt (Weingut Yquem). Ich habe ein Foto davon für meine Kollegen gemacht. Endlich hat alles einen Sinn.


Digital Sea.



Strukt Studio


Andy und Gregor sind mttlerweile mit ein paar anderen unterwegs als Strukt Studio und haben daher ihre Website relauncht und mit neuen Arbeiten versehen.


Spiegelungen sind so 2007...

...Vollholzdiagramme sind das neue Ding!

Die ganze Keynote in 60 Sekunden


Mittwoch, 16. Januar 2008

für besserkerner…


„But now, today, we’ve got the MacBook Air, a laptop so thin and light it’s named after a shoe. “

Khoi Vinh


Hat mir heut morgen um 5 (!) der photosashion geschickt...


Dienstag, 15. Januar 2008

Wann gehts los? Will Keynote Bingo spielen...



NACHTRAG: Mist, nichts gewonnen...



Web Trend Map v3.0 Countdown

Die überraschend unjapanisch aussehenden Jungs von iA



präsentieren heute auf der Tokyo Zwei Punkt Null Konferenz ihre Web Trend Map v3.0



Layererklärung hier und mehr Details hier.


Es liegt was in der Luft



Nicht vergessen: heute abend Steve-Keynote gucken. Wer schon mal ein wenig raten möchte, was wie aussehen wird, dem hilft vielleicht ein Blick ins Designarchiv von Braun :) Ich will keinesfalls sage, das Apple nur eine Hommage nach der anderen entwirft, aber Designphilosophie und -prinzipien von Jonathan Ive stehen doch solide auf den Schultern von Dieter Rams:

Aussehen tut das dann so...


obere Reihe: Braun Atelier TV (1979), T1000 (1983), T3 (1958), LE1 (1959)

...und lesen kann man das z.B. hier, das reicht bis heute und (was mich überraschend hat) bis ins aktuelle Apple-GUI-Design.

Ein Kollege zwei Tische weiter meinte, Steve Jobs stellt ein Parfum für Rollkragen(-träger) vor. Andere glauben eher an iSmell.



Wie auch immer, ich freu mich und hab mir für heut abend schon mal Popcorn kaltgestellt...


Duck Amuck.


Montag, 14. Januar 2008

Krieg. Jetzt ganz günstig.


via


Leo's Song


ich geh jetzt essen…


So ist's recht.


auch von hier.


Wie man sich unbeliebt macht - Lesson 1


„Cloverfield is coming. I’m getting excited! Not because I love JJ Abrams’ stuff but because I hate the Statue of Liberty. Go back to France you whore!“

Paul Scheer



Chart aus Christoph Niemans Vortrag auf der letzten AIGA Design Conference (via Swissmiss)


Sonntag, 13. Januar 2008

Samstag, 12. Januar 2008

Freitag, 11. Januar 2008

Do the math.


Link



via