Freitag, 7. November 2008

Schön mit der Brustvergrößerungslimousine rüber nach Polen


Kommentare:

keptn hat gesagt…

Ich finds super, daß die Diskogäste entscheiden, wer zu kleine bzw. zu große Brüste hat. Solche Entscheidungen trifft man nunmal nicht alleine. Das geht alle etwas an.

msiii hat gesagt…

Aaaah, die Koge auf dem Weg zur Insitution.
Da hab ich mich Mitte der 90er auch gern mal hinverirrt(wenn Sie uns reingelassen haben). War immer lustig, auf eine fremdschämende Art. Erstaunlich, das es den Laden immer noch gibt :)

mezzadore hat gesagt…

die braunschweiger zeitung – fürwahr ein gigant der berichterstattung. die haben da auch immer so artikel die zum beispiel heißen: "kuchenteigrezepte seit jahrhunderten unverändert" daneben ist dann ein riesiges farbfoto von einer kuchenteigrührenden frau und die bildunterschrift, die anscheinend eine bedingung dieses bestechenden qualitätsjournalistischen konzepts ist lautet dann mit sicherheit: "eine frau rührt kuchenteig an."

yeah, yeah, yeah!

dagegen hat die brustvergrößerungsgeschichte ja direkt reportage-potential. da könnte man doch mal einen praktikanten entsenden!